Mandatos für Aufsichtsräte


Aufsichtsratssitzung mit MandatosAufsichtsräte, die ihren Job ernst nehmen, bräuchten im Grunde einen kleinen Bücherschrank, um all den Lesestoff übersichtlich ordnen zu können. Ganz zu schweigen von den Klebezetteln, mit denen Aufsichtsräte in der Regel wichtige Stellen markieren oder Anmerkungen kennzeichnen. Denn in der Ausschuss- oder Aufsichtsratssitzung will man schnell finden, was man sich zurechtgelegt hat. Ebenso zügig will man auch seine Gedanken parat haben, die man sich zur Beschlussvorlage x, y oder gar z gemacht hat.

Die Aufsichtsräte von Sachsen-Anhalts größter Wohnungsbaugenossenschaft – der MWG Magdeburg eG – haben sich mit Unterstützung der KID jüngst ein Programm anpassen lassen, das all ihre Bedürfnisse berücksichtigt. Zunächst waren die Wünsche der Aufsichtsräte bescheiden. Sie suchten lediglich nach einem Programm, das ihnen die Unterlagen für die Aufsichtsratssitzungen und der gemeinsamen Sitzung mit dem Vorstand digital zur Verfügung stellte. Möglichst auf mobilen Geräten wie dem iPad.

Die KID-Produktexperten empfahlen der MWG ein Programm, das deutlich mehr kann und schon bei den Magdeburger Stadträten auf Begeisterung stieß. Es nennt sich „Mandatos“ und wurde von der Firma SOMACOS aus Salzwedel entwickelt. Die Anwendung ermöglicht den Mitgliedern bestimmter Gruppen (z.B. politischen Gremien, Aufsichtsräten, Gesellschaftern), alle sitzungsrelevanten Unterlagen sowie Details zu Personen und den Gremien einzusehen. Und das in einer klar definierten Umgebung und auch ohne bestehende Internetverbindung. Hinzu kommt, dass die Dokumente lokal sicher verwaltet werden, mit digitalen Notizen, Markierungen und Kommentaren versehen werden können und darüber hinaus eine Volltextrecherche zur Verfügung steht. „Mandatos“ kann sowohl auf einem Windows-PC als auch auf einem iPad mit iOS5 oder iOS 6 genutzt werden.

Lesen Sie hier weiter: Quelle KID Server Nr. 50, Seite 14-15