*/

Digitale Gremienarbeit bei der Volkswohnung Karlsruhe

Die Volkswohnung GmbH in Karlsruhe ist mit fast 13.500 Wohnungen die drittgrößte Vermieterin in Baden-Württemberg. Seit 100 Jahren steht die Volkswohnung für bezahlbaren Wohnraum. Das städtische Unternehmen handelt zukunftsorientiert und entwickelt sich ständig weiter. Dabei spielte die Digitalisierung eine wesentliche Rolle.

Ziel war es die Gremienarbeit für den Aufsichtsrat zu digitalisieren und möglichst papierlos und ohne Medienbrüche zu gestalten. Die Volkswohnung hat sich zur Umsetzung dieses Vorhabens, wie auch schon die Stadt Karlsruhe, für die Produkte Session, SessionNet und den Mandatos Apps von SOMACOS entschieden.

Alle Aufsichtsratssitzungen werden inzwischen rein digital abgebildet. Informationen werden zeitnah zur Verfügung gestellt und alle Unterlagen sind jederzeit und von überall abrufbar. Zudem sind die Produkte sehr nachhaltig: Das Schleppen und Entsorgen von Papier entfällt.

Ein weiterer Pluspunkt ist die einfache Beschlussfassung mit dem digitalen Umlaufverfahren. Die Abstimmung erfolgt dabei nicht ortsgebunden, sondern über das SessionNet Gremieninformationssystem bzw. mit den Mandatos Apps. Die einfache Bedienung von Mandatos erleichterte auch den Aufsichtsratsmitgliedern den Umstieg auf das digitale Arbeiten.

Das Fazit der Volkswohnung beim Einsatz der SOMACOS-Lösungen fällt sehr positiv aus: Es war genau die richtige Entscheidung die Produkte von SOMACOS einzuführen, alle Anforderungen wurden nach ihren Wünschen umgesetzt bzw. angepasst. Die digitale Gremienarbeit ist nachhaltiger und erspart viel Zeit und Ressourcen!

Fordern Sie hier den ausführlichen Bericht an!


Zurück